Jetzt läuft:

Tom Gregory Small Steps
Aktuellen Song bewerten
  • Jetzt läuft:

    Tom Gregory Small Steps
    Aktuellen Song bewerten
  • Davor lief:

  • Um> 10:25 Uhr lief: James Blunt Cold
  • Um> 10:21 Uhr lief: Surf Mesa Ily (I Love You Baby)
  • Um> 10:16 Uhr lief: Le SuperHomard Springtime
  • Um> 10:12 Uhr lief: Hoobastank The Reason
  • Um> 10:08 Uhr lief: George Ezra Paradise
  • Um> 10:05 Uhr lief: Jax Jones mit Ina Wroldsen Breathe
  • Um> 09:56 Uhr lief: Gotye Somebody That I Used To Know
  • Um> 09:52 Uhr lief: Coldplay A Sky Full Of Stars
  • Um> 09:49 Uhr lief: Michael Patrick Kelly Et Voilà

Bremen Vier Läuft Mit Roland Kanwicher

Die beste Playlist im Bremen-Vier-Land

Wildcampen
Bild: Imago | Mint Images

Into the wild Wildcampen: Die Lösung heißt Trekkingplatz!

Wildcampen ist in Deutschland nicht erlaubt. Aber es gibt eine legale Alternative: Trekkingplätze, Trekking-Camps oder Naturlagerplätze.

In Schweden, Finnland und Norwegen gibt es das Jedermannsrecht, das heißt, jeder darf für eine Nacht sein Zelt aufschlagen, wo es ihm oder ihr gefällt (und es nicht ausdrücklich verboten ist). Auch in den baltischen Ländern oder in Schottland könnt ihr wildcampen. In Deutschland geht genau das eben nicht so einfach.

Alternative zum Wildcampen

Trotzdem müsst ihr auf naturnahe Nachterlebnisse in Deutschland nicht ganz verzichten. In vielen Bundesländern gibt es inzwischen Zeltmöglichkeiten abseits durchorganisierter Campingplatz-Philosophien: Trekkingzeltplätze. Der Komfort ist dementsprechend ein anderer, (fast) unberührte Natur ersetzen Kiosk, Sat-Schüssel und Gasgrill. Die Plätze sind teils kostenfrei, teils müsst ihr einen geringen Unkostenbeitrag entrichten.

Baden-Württemberg, Bayern, Sachsen, Nordrhein-Westfalen oder Rheinland-Pfalz haben den Bedarf erkannt und bieten viele Plätze für Zeltfreudige an. Die nächste Möglichkeit für uns im Bremen-Vier-Land liegt aber gar nicht so weit weg: Schleswig-Holstein hat an die 20 Übernachtungsplätze - quer übers Bundesland verteilt.

Niedersachsen ist in diesem Bereich noch nicht so gut ausgestattet. Auf ursprüngliche Gemütlichkeit müsst ihr aber auch hier nicht verzichten: Auf so manchem Bullerbü-Bauernhof könnt ihr unterkommen und der Natur ganz nah sein. Viele dieser Bauernhöfe haben gut strukturierte Internetauftritte und sind gut im Netz zu finden.

Das müsst ihr beachten

Ganz planlos funktioniert die wilde Geschichte aber nicht. Rucksack packen und einfach lospilgern ist nicht, einige Dinge müsst ihr trotz ungebundener Wildheit beachten. Die Wiesen oder Waldgebiete sind Naturplätze und dementsprechend anders ausgestattet als Campingplätze: Klos gibt es eingeschränkt oder gar nicht, Wasserstellen ebenfalls und Feuer machen ist selbstverständlich nicht überall ohne weiteres erlaubt. Ihr solltet euch auf jeden Fall vorher informieren, was vorhanden und was erlaubt ist.

Trekkingplätze

  • sind ggf. kostenpflichtig
  • sind ggf. buchungspflichtig (geringe Kapazitäten)
  • unterliegen Nutzungsregeln
  • können nur für einzelne Nächte genutzt werden
  • sind nur zu Fuß erreichbar

Informationen zu Trekkingplätzen findet ihr auf den Seiten des Deutschen Alpenvereins.

Dieses Thema im Programm: Läuft; 22. Mai 2020, 10:45 Uhr