Keine Titelinformationen vorhanden!
  • Keine Titelinformationen vorhanden!

ARD-Popnacht

Das gemeinsame Nachtprogramm der ARD-Popwellen

Eine Pflanze auf einem Tisch
Bild: Imago | Westend61

Urlaub So bringt ihr eure Pflanzen durch die Urlaubszeit

Sommerzeit ist Urlaubszeit – dieses Jahr werden es oft nur Kurztrips, aber auch dann vermissen uns unsere Liebsten zuhause. Nicht etwa Freund, Freundin, Bruder, Mama – nein, unsere lieben Pflanzen. Die leiden nämlich gerade im Sommer, wenn wir nicht da sind und sie nicht gießen können. Was also tun, wenn ihr keine liebe Nachbarin habt, die sich um eure Pflanzen kümmert?

1 DIY-Wasserspender

Nehmt eine Plastikflasche, füllt diese mit Wasser. Deckel drauf und schon könnt ihr die Wasserzufuhr regulieren. Piekst viele Löcher in den Deckel für Pflanzen mit hohem Wasserbedarf oder wenige für Pflanzen mit niedrigem. Dann überkopf in die Erde stecken.

2 Nasse Küchenrolle

Ordentlich Blätter Küchenrolle oder einen Baumwollhandtuch zu einer Wurst eindrehen. Im Kreis um die Stiele der Pflanze legen und das andere Ende daneben in einen Eimer Wasser hängen lassen. So bleibt es dauerhaft feucht.

3 Tonkegel als Wasser-Sensor

Im Baumarkt gibt's Tonkegel zu kaufen. Die sind mit rund 10€ günstig und funktionieren auf natürliche Weise als Sensor. Einfach mit einem Schlauch, der im vollen Wasserbottich hängt, verbinden. Wenn die Erde dann trocken ist, also der Wasserspiegel sinkt, tropft Wasser nach.

4 Wasser per Infusion

Eine Infusionstasche in der Apotheke besorgen und der Pflanze eine Wasserinfusion legen. Je größer der Beutel, desto länger könnt ihr in den Urlaub.

Dieses Thema im Programm: Bremen Vier Läuft, 22. Juli 2020, 13:15